ÜBER ARBINGER




Die Arbinger Institute GmbH mit Sitz in Hamburg unterstützt Einzelpersonen und Organisationen durch Training, Beratung und Coaching dabei, sich mit ihrer Haltung auseinanderzusetzen, ihre Unternehmenskultur zu verändern, Zusammenarbeit zu verbessern, Innovation zu beschleunigen, Konflikte zu lösen und dadurch ihre Ergebnisse nachhaltig zu steigern.

Die Firma ist Teil des international tätigen Arbinger Institutes, welches im Jahre 1979 von dem Philosophiewissenschaftler C. Terry Warner gegründet wurde. Warner fand unter anderem auf Basis seiner Forschung am Werke des deutschen Philosophen Martin Buber die Lösung für ein philosophisches Paradoxon, das in akademischen Kreisen als „Selbsttäuschung“ bekannt ist.

Nach seiner Promotion in Yale forschte der unter anderem in Oxford als Professor tätige Warner mit einem internationalen Team von Wissenschaftlern an der Erklärung des Phänomens der Selbsttäuschung und erarbeitete Maßnahmen, diese Selbsttäuschung zu überwinden. Aus den hieraus entstandenen Forschungsergebnissen entstand über die Jahre eine umfassende eigenständige Theorie über menschliche Interaktion und wechselseitige Einflussstrukturen zwischen Individuen und innerhalb von Organisationen. Diese haben fundamentale Auswirkungen auf die Art und Weise, wie Menschen führen, interagieren und zusammenarbeiten.

Um mit den Worten des Gründers und Geschäftsführers des renommierten Software-Entwicklungsunternehmens Menlo Innovations zu sprechen: „Die Arbeit von Arbinger erschließt das Betriebssystem der Seele.“

Mit über 40 Jahren wissenschaftlicher Forschungsarbeit mit direktem Praxisbezug und als Ergebnis seiner 35-jährigen Erfolgsgeschichte als Beratungsinstitut gilt Arbinger heute als weltweit führend in den Bereichen Haltung, Führung, Teambuilding, Konfliktlösung, Strategie und Kulturwandel. Die Kunden von Arbinger reichen von Einzelpersonen über klein- und mittelständige Betriebe bis hin zu öffentlich Einrichtungen und multinationalen Konzernen. Arbinger hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Staaten und verfügt heute weltweit über rund 30 Repräsentanzen in Nord- und Südamerika, Europa, Afrika, dem Nahen Osten, Indien, Ozeanien und Asien.